Klimaschutz

Treibhausgase reduzieren - Lebensqualität maximieren

Umfangreicher Klimaschutz ist durch die Zusammenarbeit mit unseren Unternehmen und die Verwendung rekonditionerter Verpackungen bereits gegeben. Denn allein durch die Mehrfachnutzung von Fässern und IBCs werden Jahr für Jahr erhebliche Tonnen Treibhausgase eingespart. 

Ganz konkret: Die Bayern-Fass-Gruppe rekonditioniert im Jahr ca. 700.000 Stahlfässer. Würde statt der Wiederverwendung jedes Mal eine neue Verpackung verwendet werden, würde dies eine Mehrbelastung an CO2 von rund 15.000 Tonnen bedeuten.

CO₂-Einsparung durch Rekonditonierung im Vergleich zur Neuproduktion

Durchschnittliche CO₂-Einsparung in Tonnen pro Monat

Wir sind aber auch in weiteren Bereichen aktiv, um Klima- und Umweltschutz voranzubringen. Vom Druckerpapier bis zu unserer LKW-Flotte sind wir uns stets der Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen bewusst. So sind unsere LKW alle mit modernen Motoren ausgestattet, die der neuesten Euro-Norm genügen.

Umweltschutz

Unsere Maßnahmen für ein sauberes Umfeld

Luft

Im Bereich der Rekonditionierungsbranche ist Bayern Fass Vorreiter in Sachen Luftreinhaltung, war das Unternehmen doch der erste Betrieb mit einer Abluftreinigungsanlage.
Heute kommt bei uns modernste Technik zum Einsatz, um zu verhindern, dass Schadstoffe in die Luft gelangen. Außerdem halten wir die strengen Grenzwerte der TA-Luft ein und haben als erstes Unternehmen der Branche eine Genehmigung nach der 4. Bundesimmissionsschutzverordnung (4.BImSchV) erhalten. Auch im Fuhrpark setzt Bayern-Fass diesen Kurs fort: alle LKW erfüllen die Euro6-Norm.

Wasser

Für uns ist Wasseraufbereitung ein wichtiges Thema. Nicht nur in diesem Bereich setzt Bayern-Fass mit langjährigem Fachwissen Standards im Bereich des Gewässerschutzes. Durch innovative, selbst entwickelte Anlagentechnik und Filtertechnologie auf höchstem Niveau können wir das Wasser in unseren Reinigungsanlagen mehrfach verwenden.
Wir benötigen dadurch nur wenig Frischwasser für den Betrieb unserer Anlagen. Fallen dennoch Abwässer an, werden diese natürlich ebenfalls gefiltert und gereinigt.
Unsere Aichacher Anlagenbau- und Entwicklungsabteilung ist nach dem Wasserhaushaltsgesetz zertifiziert.

Boden

Als Rekonditionierer haben wir es natürlich auch mit gebrauchten Verpackungen beispielsweise aus der Chemie-Industrie zu tun. Diese Fässer werden bereits in restentleertem Zustand bei uns angeliefert. Um auch letzte Restrisiken für Boden und Umwelt ausschließen zu können, sind alle unsere Hof- und Lagerflächen versiegelt. So können schädliche Stoffe nicht ins Erdreich sickern.

Natur- und Umweltschutz werden von uns auch auf der Straße großgeschrieben: In jeder unserer Wechselbrücken befinden sich Stahlwannen, die eventuell auslaufende Reste sicher auffangen.